Verlage stellen den Bewohnern des Kreises Heinsberg kostenfrei Zeitschriften und Zeitungen über die App sharemagazines zur Verfügung

 (Hamburg, 20.03.2020) Der digitale Lesezirkel sharemagazines hat zusammen mit seinen Verlagspartnern angesichts der wachsenden Belastung durch COVID-19 eine Presse-Initiative für den am stärksten betroffenen Kreis Heinsberg in Nordrhein-Westfalen gestartet. Ab sofort können alle Bewohner des Kreises Heinsberg über die sharemagazines App kostenfrei und von zuhause auf eine große Auswahl an Zeitschriften und Zeitungen zugreifen. Durch den digitalen Service müssen in dem betroffenen Kreis keine gedruckten Zeitschriften oder Magazine geteilt oder weitergegeben werden, sodass Kontakte zu anderen Bewohnern vermieden werden können. Die Patienten in den Krankenhäusern können ebenfalls über ihre eigenen Smartphones und Tablets kostenlos auf das Presseangebot zugreifen. Diese Initiative soll die zurzeit erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen, insbesondere die Vermeidung von sozialen Kontakten, unterstützen.

Stephan Pusch, Landrat des Kreises Heinsberg, begrüßt die digitale Unterstützung:

„Das Angebot von sharemagazines und den teilnehmenden Verlagen kommt zu einem passenden Zeitpunkt. Wir informieren die Bürgerinnen und Bürger des Kreis Heinsberg regelmäßig über das aktuelle Geschehen und appellieren, dass die Mithilfe eines jeden Einzelnen gefragt ist – Bleiben Sie zuhause! Mit dem nun kostenfreien Unterhaltungsangebot erhoffen wir uns, die jetzige Situation und die uns noch bevor­stehende Zeit für alle angenehmer zu gestalten.“

Für diese Aktion hat das digitale Start-up Unternehmen sharemagazines sehr kurzfristig und unbürokratisch von zahlreichen Verlagen die Freigabe erhalten, deren Publikation für alle Bewohner digital kostenfrei anzubieten. Darunter G+J, BurdaForward, Madsack, WELT und viele mehr. Sowohl Verlage als auch sharemagazines verzichten für diese Aktion auf ihre Vertriebserlöse.

Das norddeutsche Unternehmen sharemagazines bietet normalerweise seinen Kunden aus den Bereichen Gesundheit, Gastronomie und Hotellerie sowie Freizeit und Urlaub die Möglichkeit, ihren eigenen Gästen und Kunden ein umfassendes Lektüreprogramm zur Verfügung zu stellen. Doch in Anbetracht der aktuellen Pandemie durch COVID-19 möchten sharemagazines und dessen Partnerverlage mit der Freischaltung für den gesamten Kreis Heinsberg ein Zeichen der Solidarität setzen.

„Die aktuelle Situation wirkt sich bereits jetzt drastisch auf die gesamte Bevölkerung aus. Die teilnehmenden Verlage und sharemagazines wollen dort helfen, wo es am schlimmsten ist. Wir wollen die Quarantänemaßnahmen für Erkrankte und Kontaktpersonen, sowie die freiwillige Isolierung durch den Rest der Bewohner von Heinsberg erleichtern und mit unserer App einen kleinen Beitrag zur Unterstützung leisten“

, erklärt Jan van Ahrens, CEO und Gründer von sharemagazines.

Die kostenfrei herunterladbare App (Android/iOS) schaltet auf jedem privaten Endgerät, sei es Smartphone oder Tablet, standortbasiert den Zugang zur digitalen Bibliothek von sharemagazines frei. Hierfür ist keine Registrierung oder Eingabe von persönlichen Daten notwendig! Üblicherweise bietet sharemagazines diesen Service nur an teilnehmenden und hierfür zahlenden Standorten an. So lange sich Gäste oder Patienten innerhalb einer Partnerlocation aufhalten, können sie das Unterhaltungsangebot auf der App kostenfrei und unbegrenzt nutzen. Jetzt wird der gesamte Kreis Heinsberg zur sharemagazines Location.

„Unsere App ist dafür ausgelegt, Wartezeiten in öffentlichen Einrichtungen oder Arztpraxen angenehmer zu gestalten. In Zeiten der Isolierung warten die Betroffenen nun weiterhin, jetzt allerdings in den eigenen vier Wänden. Daher haben wir uns entschieden den Kreis Heinsberg freizuschalten, um so vielen Bewohnern wie möglich etwas Unterhaltung mit ihren Lieblingszeitschriften, sicher und ohne notwendigen Kontakt nach außen, nach Hause zu bringen.“

Die Freischaltung tritt ab Freitag, den 20. März in Kraft und ist zunächst für einen Zeitraum von 4 Wochen ausgelegt. Jeder Einwohner im Kreis Heinsberg, der den Service in Anspruch nehmen möchte, kann über sein eigenes Smartphone oder Tablet die App sharemagazines im Appstore herunterladen und über den Standort „Heinsberg“ kostenfrei auf das Angebot zugreifen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr dazu: 
rp-online: https://bit.ly/3abNyWS
turi2: https://bit.ly/2U907fP
kreis-heinsberg.de: https://bit.ly/33zS0MG

 

Über sharemagazines

Mit ihrem zukunftsweisenden Konzept des digitalen Lesezirkels gewannen die Gründer von sharemagazines Ende 2013 den Gründerpreis der Universität Oldenburg und haben ihr Angebot seither stetig vergrößert. Inzwischen gibt es sharemagazines deutschlandweit und international. Zu den Partnern, die sharemagazines anbieten und unterstützen, gehören die GreenLine Hotels, Mercedes, Lindner Hotels, die Celona Gastro GmbH, die Deutsche Telekom und die divibib GmbH. Die Auswahl von mehr als 500 Magazinen und Tageszeitungen beinhaltet bekannte Publikationen wie STERN, 11 FREUNDE, GEO, BUSINESS PUNK, HANDELSBLATT oder WELT.

Weitere Information unter www.https://sharemagazines.de