Seit Juni 2018 unterstützt die divibib GmbH den Vertrieb des digitalen Lesezirkels sharemagazines. Die Services der Kooperationspartner, die „Onleihe“ der divibib und der ortsbasierte, digitale Lesezirkel von sharemagazines, bieten in Kombination ein optimales Angebot digitaler Medien. Deutschlandweit wird dieser Service bereits von über 50 Bibliotheken genutzt.

________________________________________________________

Hamburg, Oktober 2018: divibib, ein Tochterunternehmen der ekz.bibliotheksservice GmbH, ist mit der „Onleihe“ im deutschsprachigen Raum führender Dienstleister für die Ausleihe digitaler Medien in öffentlichen Bibliotheken. Über die Onleihe-Portale stehen in teilnehmenden Bibliotheken rund 500.000 lizensierte digitale Medien zur Verfügung. Durch den digitalen Service können Nutzer E-Books, E-Audios, E-Papers und E-Learning-Kurse wie gewohnt in ihrer Bibliothek ausleihen, und zwar rund um die Uhr. Für die mobile Nutzung stellt divibib außerdem Apps und eine spezielle Onleihe für E-Reader bereit. Der Service ist mittlerweile in über 3.000 Bibliotheken verfügbar, sowohl in Deutschland als auch international.

Aufgrund der begrenzten Anzahl von Lizenzen für digitale Magazine in der „Onleihe“, kann der Fall eintreten, dass bestimmte Titel zeitweise vergriffen sind. Wer in die Bibliothek kommt, um dort in Ruhe ein E-Paper zu lesen, war bis dato gezwungen, auf Alternativen zurückzugreifen. Durch die Kooperation mit dem Hamburger Start-Up sharemagazines wird die ortsunabhängige Onleihe nun durch einen location-based Service für digitales Lesen ergänzt. Über die kostenlose sharemagazines App können Besucher innerhalb der teilnehmenden Bibliotheken über ihre eigenen Smartphones und Tablets auf 400 nationale und internationale Magazine und Tageszeitungen zugreifen. Darunter auch bekannte Titel wie der Stern, KickerGEO, GQ, Vanity Fair, The New Yorker, Business Punk, Forbes Magazine, Vogue, TIME, Bravo oder die WELT kompakt.


„Beide Services ergänzen einander optimal: Während die Onleihe ortsunabhängig genutzt werden kann, sind sharemagazines an die Bibliothek gebunden. In der Onleihe können Magazine auch einmal vergriffen sein, bei sharemagazines ist die Nutzung immer unbegrenzt möglich“, erläutert Dr. Jörg Meyer, Geschäftsführer der divibib GmbH. „Ich freue mich über diese vielversprechende Kooperation!“

Das Interesse von Bibliotheken an digitalen Services steigt stetig. Seit Beginn der Kooperation im Juni 2018 sind bereits mehr als 50 Bibliotheken zur sharemagazines-Location geworden.Im Gegensatz zum analogen Lesezirkel, bietet die sharemagazines-App den Vorteil, dass die Transportwege, die Lagerflächen und die Abfälle entfallen. Der Aufwand für die Bestellung und die Präsentation der Medien entfällt für die Bibliotheken. Des Weiteren sind die Kosten dank des Abonnements zum Festpreis transparent und einfach kalkulierbar. Zudem können alle Nutzer zeitgleich auf sämtliche Titel der digitalen Bibliothek zugreifen, und das kostenlos und ohne Login.
„Mit der divibib GmbH haben wir einen der führenden Ansprechpartner für Bibliotheken im Bereich Digitalisierung als starken Kooperationspartner gewinnen können“, erklärt Jan van Ahrens, CEO von sharemagazines, „Daher freut es uns sehr, dass das süddeutsche Unternehmen den Vertrieb der sharemagazines-App für Bibliotheken unterstützt und wir von der langjährigen Erfahrung profitieren.“

 

 

In welchen Bibliotheken sharemagazines bereits verfügbar ist und alles Wissenswerte über das Unternehmen, erfahren Sie unter: www.sharemagazines.de. Weitere Informationen zu divibib und dem Onleihe-Portal finden Sie auf: www.divibib.com.

Ansprechpartner für Bibliotheken ist Herr Frederic Müller, Head of Sales bei sharemagazines: frederic@sharemagazines.de.

________________________________________

Über sharemagazines
Das norddeutsche Startup Unternehmen sharemagazines bietet über die gleichnamige App für iOS- und Android-Geräte einen digitalen Lesezirkel an, der in verschiedensten Locations verfügbar ist – darunter Friseure, Cafés, Restaurants, Hotels, Arztpraxen und Kliniken. Über die App können Leser von ihrem eigenen Smartphone oder Tablet aus kostenlos auf eine Bibliothek mit über 400 nationalen und internationalen Magazinen und Tageszeitungen zugreifen. Mittels eines „Locationfinder“ kann der Anwender sehen, ob der Service an seinem Standpunkt verfügbar ist oder nicht. Deutschlandweit sind bisher über 400 Locations Teil des sharemagazines-Netzwerks.

Über die divibib GmbH
Die divibib GmbH ist der führende Partner für digitale Medien in deutschsprachigen Bibliotheken. Mit den Onleihe-Portalen ermöglicht das Reutlinger Unternehmen seit 2007 die Ausleihe von E-Books, E-Audios, E-Papers und E-Learning-Kursen – unabhängig von Ort und Zeit. Für die mobile Nutzung gibt es die Onleihe-App mit integrierter Lese- und Abspielfunktion sowie eine verschlankte Web-Onleihe für E-Reader. Bereits über 3.000 Bibliotheken bieten ihren Nutzerinnen und Nutzern eine Onleihe an, darunter auch Einrichtungen in der Schweiz, in Österreich, Italien, Belgien und Frankreich sowie die internationalen Goethe-Institute. Im Jahr 2017 gab es in den Onleihen insgesamt über 27,5 Millionen Ausleihvorgänge. Dank der Rahmenverträge mit über 7.200 Publikumsverlagen lizenziert die divibib ein attraktives und breites E-Medienangebot von derzeit circa 500.000 Titeln. Als ekz-Tochterunternehmen bietet die divibib Öffentlichen Bibliotheken Services mit einzigartigem Know-how.

sharemagazines für iOS
sharemagazines für AndroidWeitere Informationen finden Sie auf: www.sharemagazines.de
Bildmaterial: www.sharemagazines.de/ueber-uns/#_presse
Artikelbild: goo.gl/v69SMqBei weiteren Fragen wenden Sie sich an:Pressekontakt:
Jan-Gerrit Dickebohm (BOHMerang PR)
jangerrit@bohmerangpr.net
presse@sharemagazines.de
Mobil: +49 171-1919766
Marie-Curie-Str. 1
26129 OldenburgGeschäftsführung:
Jan van Ahrens / Oliver Krause
info@sharemagazines.de
Mobil: +49 170-5492179
Moorfuhrtweg 17
22301 Hamburg